40.000
Aus unserem Archiv

Rodenbusch rundum zufrieden

Kein Teaser vorhanden

Es fehlte lediglich das berühmte i-Tüpfelchen, also das Siegtor. Chancen dazu waren da. Bereits in der zwölften Minute steuerte Marco Orth alleine auf das Merxheimer Gehäuse zu, scheiterte aber am Schlussmann. Auch in der 27. Minute hätte Orth das 1:0 erzielen können, brachte den Ball aber erneut nicht über die Linie. Dem SC Birkenfeld gehörte die erste Hälfte ganz eindeutig, Merxheim kam bestenfalls zu Halbchancen. Einmal klärte der aufmerksame Jens Hoferichter durch Herauslaufen. Zwei Minuten vor der Pause lag die Birkenfelder Führung abermals in der Luft. Radoslav Mehrwald hatte einen Freistoß wunderbar über den Torwart auf den langen Pfosten gezogen. Dort wurde der Winkel allerdings für Matthias Ritter etwas zu spitz. Ritter traf nur das Außennetz.

Im zweiten Abschnitt war Merxheim gleichwertig und versprühte vor allen Dingen bei Standards Gefahr. "Jens Hoferichter hatte sich im Training den Mittelfinger verstaucht. Dadurch war er beim Fangen und Fausten gehandicapt und war deshalb bei Flanken nicht so präsent wie in den vergangenen Spielen", erklärte Rodenbusch. Eine Minute vor dem Schlusspfiff setzte sich Ruslan Lataev über links durch, verpasste es aber quer auf den freien Orth zu spielen. sn

SC Birkenfeld: Hoferichter – Mehrwald, Engel, Mayenfels, Jahn – B. , M. Ritter (65. Albecki), B. Ritter Grebe, Agapov (65. Patru), Lataev – Orth.

Nachrichten
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!