40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Regen erschwert Rettungsarbeiten in Nepal - Trotzdem Überlebende
  • Aus unserem Archiv
    Kathmandu

    Regen erschwert Rettungsarbeiten in Nepal – Trotzdem Überlebende

    Fünf Tage nach dem schweren Erdbeben im Himalaya haben Retter Überlebende aus den Trümmern in Nepal geborgen. Heute fanden Helfer einen 18-Jährigen Nepalesen in den Ruinen einer mehrstöckigen Pension in Kathmandu. Außerhalb der Hauptstadt ist die Arbeit der Rettungskräfte beschwerlich, auch wegen heftiger Regenfälle. Viele Menschen befürchteten Erdrutsche. Im Katastrophengebiet stieg die Zahl der Toten auf mehr als 5500, noch immer werden Dutzende Deutsche vermisst.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!