40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Paris und Rom fordern Reform des Schengen-Abkommens
  • Aus unserem Archiv
    Rom

    Paris und Rom fordern Reform des Schengen-Abkommens

    Streit über tunesische Migranten: Frankreich und Italien fordern in Anbetracht der jüngsten Flüchtlingswelle eine Reform des Schengen-Abkommens über Reisefreiheit in Europa. Zudem streben beide Länder eine flexible Auslegung der Sonderklauseln für eine zeitweise Aufhebung an. Der Vertrag müsse reformiert werden, sagte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy in Rom nach einem Treffen mit dem italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi. In einem Brief an die EU mahnten sie eine bessere Kooperation zwischen Brüssel und den Ländern an, die von Flüchtlingswellen betroffen sind.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!