40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Ostdeutsche arbeiten zwei Wochen länger als Westdeutsche
  • Aus unserem Archiv
    Erfurt

    Ostdeutsche arbeiten zwei Wochen länger als Westdeutsche

    Ostdeutsche haben im vergangenen Jahr im Schnitt etwa zwei Wochen länger als Westdeutsche gearbeitet. Wie die «Thüringer Allgemeine» berichtet, haben die Erwerbstätigen in den neuen Bundesländern 2015 durchschnittlich 77 Stunden mehr gearbeitet. Das Blatt beruft sich auf Daten des Arbeitskreises Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder. Gerade in Ostdeutschland werde unfreiwillige Teilzeitarbeit aufgestockt bis hin zu Vollzeitstellen, weil die Betroffenen Interesse an einem höheren Einkommen hätten, wird ein Sprecher des Ifo-Instituts zitiert.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!