40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Organspenden-Affäre: Münchner Klinikum weist neue Vorwürfe zurück
  • Aus unserem Archiv
    München

    Organspenden-Affäre: Münchner Klinikum weist neue Vorwürfe zurück

    Das Münchner Uniklinikum Rechts der Isar hat den Vorwurf zurückgewiesen, in dem Krankenhaus seien Organe an Patienten vergeben worden, die zu krank für eine Transplantation gewesen seien. Das Magazin «Focus» hatte Bundesärztekammerpräsident Montgomery mit der Aussage zitiert, bei den Fällen gehe es auch um Patienten, die aufgrund ihrer Tumorleiden keine Transplantation mehr hätten bekommen dürfen. So ist das nicht gewesen, widersprach der Leiter des Transplantationszentrums, Uwe Heemann, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!