40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Opel will keine zusätzlichen Werkschließungen oder Entlassungen
  • Aus unserem Archiv
    Rüsselsheim

    Opel will keine zusätzlichen Werkschließungen oder Entlassungen

    Opel verzichtet auf staatliche Bürgschaften. Der Autobauer zieht alle entsprechenden Anträge in den europäischen Ländern zurück. Opel und die Konzernmutter General Motors wollen die Sanierung aus eigenen Mitteln finanzieren. Trotzdem seien keine weiteren Werkschließungen oder Entlassungen geplant, sagte ein Sprecher des Konzerns. Nach dem Sanierungsplan sollen in Europa 8300 der 48 000 Stellen abgebaut werden. Opel hat in Deutschland Werke in Rüsselsheim, Bochum, Eisenach und Kaiserslautern.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!