40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Obama erschüttert über Tornados - mittlerweile 270 Opfer
  • Aus unserem Archiv
    Washington

    Obama erschüttert über Tornados – mittlerweile 270 Opfer

    US-Präsident Barack Obama hat sich erschüttert über die schweren Tornados im amerikanischen Süden geäußert. Der Verlust an Menschenleben sei «herzzerreißend», sagte er im Weißen Haus in Washington. Es seien die schwersten Wirbelstürme seit Jahrzehnten. Obama sagte den Menschen Hilfe zu. An diesem Freitag will er in die Krisengebiete fliegen. Neuesten Zählungen des TV-Senders CNN zufolge starben über 270 Menschen. Sechs Bundesstaaten sind betroffen.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!