40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » NRW-Verfassungsschutz gibt sich vor NSU-Ausschuss selbstkritisch
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    NRW-Verfassungsschutz gibt sich vor NSU-Ausschuss selbstkritisch

    Der ehemalige Verfassungsschutzchef in NRW, Hartwig Möller, hat Versäumnisse bei den Ermittlungen zu den Verbrechen des NSU in seinem Bundesland eingestanden. Man habe sich zu früh damit zufriedengegeben, dass die Polizei keinen rechtsradikalen Hintergrund vermutet, sagte Möller im NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Zusammen mit Informationen aus anderen Ländern hätte auf einen rechtsextremen Hintergrund geschlossen werden können. Die Polizei glaubte jahrelang an eine Abrechnung unter türkischen Kriminellen.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!