40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Merkel will im Syrien-Konflikt gemeinsame Bewertung abwarten
  • Aus unserem Archiv
    Ulm

    Merkel will im Syrien-Konflikt gemeinsame Bewertung abwarten

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will vor einer Entscheidung über das weitere Vorgehen im Syrien-Konflikt eine Lagebewertung der Staatengemeinschaft abwarten. Die Bundesregierung arbeite daran, mit den Partnern eine gemeinsame Bewertung darüber zu erreichen, was geschehen sei, sagte Merkel auf einer Wahlkampfveranstaltung in Ulm. Deutschland werde vor allen Dingen versuchen, den Menschen im Bürgerkrieg zu helfen. Die Kanzlerin sprach von «sehr, sehr ernsten Zeiten».

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!