40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Merkel: Gesellschaft darf nicht auseinanderdriften
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Merkel: Gesellschaft darf nicht auseinanderdriften

    Angesichts des demografischen Wandels hat Kanzlerin Angela Merkel vor einem Auseinanderdriften der Gesellschaft gewarnt. Alte und junge Menschen, Familien und Alleinstehende, Gesunde und Kranke, Einheimische und Zugewanderte - überall müsse man schauen, dass die Gesellschaft nicht auseinanderdrifte, sondern dass der Zusammenhalt gepflegt werde. Das sagte die CDU-Chefin in Berlin. Der veränderte Altersaufbau der Gesellschaft wirke sich auf alle Lebensbereiche aus. Als Reaktion will die Bundesregierung morgen eine Strategie beschließen, die dann breit diskutiert werden soll.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!