40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Mehrheit für Wulff geschrumpft
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Mehrheit für Wulff geschrumpft

    Union und FDP haben Schwierigkeiten, die Reihen für die Wahl des Bundespräsidenten zu schließen. Überraschend konnte die CDU in Bremen und Sachsen nicht alle ihrer rechnerisch möglichen Wahlmänner und -frauen aufstellen. Schwarz-Gelb hat in der Bundesversammlung trotz des Verlusts einen Vorsprung von mindestens 18 Stimmen. Bisher waren es 21. Der rot-grüne Kandidat Joachim Gauck hätte auch nur dann Chancen, wenn die Linke ihn mitwählt. Deren Kandidatin Luc Jochimsen schloss das aber aus.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!