40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Linke lässt Rechnungshof Finanzministeriums-Zahlungen prüfen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Linke lässt Rechnungshof Finanzministeriums-Zahlungen prüfen

    Die Linkspartei will, dass der Bundesrechnungshof prüft, ob Zahlungen des Finanzministeriums an eine Anwaltskanzlei rechtens waren. Das Ministerium hatte unter der Führung des heutigen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück an eine Kanzlei insgesamt 1,8 Millionen Euro für Gesetzesarbeit gezahlt. Linken-Chef Bernd Riexinger bezweifelte in der «Mitteldeutschen Zeitung», dass die Juristen des Ministeriums nicht fähig gewesen seien, die von der Kanzlei erarbeiteten Gesetze zur Bankenrettung zu verfassen.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!