40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Leitungsschaden: Rund 700 Bahnreisende sitzen stundenlang in ICE fest
  • Aus unserem Archiv
    Göttingen

    Leitungsschaden: Rund 700 Bahnreisende sitzen stundenlang in ICE fest

    Eine beschädigte Oberleitung auf der ICE-Strecke zwischen Kassel und Göttingen hat die Osterreise von hunderten Fahrgästen behindert. Ein Zug beschädigte die Leitung so stark, dass der Strom abgeschaltet werden musste. Ein nachfolgender ICE mit 700 Menschen blieb stecken und konnte erst nach Stunden in den Bahnhof Göttingen geschleppt werden. Die Fahrgäste sollen auf andere Züge verteilt werden. Die Strecke ist mindestens bis Mitternacht gesperrt. Züge werden umgeleitet und haben dadurch 30 Minuten Verspätung.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!