40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Joe Biden: Gebrauch von Chemiewaffen darf nicht folgenlos bleiben
  • Aus unserem Archiv

    Joe Biden: Gebrauch von Chemiewaffen darf nicht folgenlos bleiben

    Washington (dpa) - Der Gebrauch von Chemiewaffen in Syrien darf nach Ansicht von US-Vizepräsident Joe Biden nicht ohne Folgen bleiben. Wer solche Waffen gegen wehrlose Männer, Frauen und Kinder einsetze, sollte und müsse zur Rechenschaft gezogen werden, sagte Biden bei einer Veranstaltung in Texas. Das sei auch die Haltung von Präsident Barack Obama. Es gebe keinen Zweifel daran, dass das Regime für den Gebrauch chemischer Waffen in Syrien verantwortlich sei. Die USA, Großbritannien und Frankreich sind inzwischen bereit für einen Militärschlag gegen Machthaber Baschar al-Assad.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!