40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Japan kämpft weiter gegen radioaktives Leck
  • Aus unserem Archiv
    Tokio

    Japan kämpft weiter gegen radioaktives Leck

    Der japanische Atombetreiber Tepco setzt seine Versuche fortgesetzt, ein radioaktives Leck im Reaktor 2 des AKW Fukushima zu stoppen. Wie japanische Medien berichteten, setzen Arbeiter jetzt chemische Polymerstoffe zum Abdichten des Lecks ein. Versuche, den 20-Zentimeter-Riss in einem Schacht mit Beton abzudichten, waren fehlgeschlagen. Tepco rief daraufhin Experten aus Tokio zur Hilfe. An dem Riss hatten Arbeiter gestern eine extrem hohe Radioaktivität in Wasser gemessen, das direkt ins Meer läuft.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!