40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Fipronil-Skandal weitet sich aus - Aldi verkauft wieder Eier
  • Aus unserem Archiv
    Mülheim

    Fipronil-Skandal weitet sich aus – Aldi verkauft wieder Eier

    Der Skandal um mit Fipronil belastete Eier zieht in Europa immer weitere Kreise - deutsche Verbraucher sollen dagegen mit mehr geprüften Eiern in den Regalen rechnen können. Aldi Nord und Süd haben Eier wieder ins Angebot aufgenommen, nachdem sie sämtliche Eier vorsorglich verbannt hatten. Nur in Einzelfällen könne es noch zu Engpässen kommen, teilten die Supermarktketten mit. Der Skandal weitet sich aus. Nach Deutschland wurden laut Bundesagrarministerium rund 10,7 Millionen möglicherweise mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden geliefert, wie die „Rheinische Post“ berichtet.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!