40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Ermittlungen nach Busunglück
  • Aus unserem Archiv
    Potsdam

    Ermittlungen nach Busunglück

    Nach dem schweren Busunglück in Brandenburg mit 13 Toten ist nun die Staatsanwaltschaft Potsdam am Zug. Sie ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Das Auto der mutmaßlichen Unfallverursacherin wurde sichergestellt. Inzwischen wird über mehr Sicherheit in Reisebussen diskutiert. Die neuen Busse müssten mit Sicherheitsgurten ausgestattet sein, sagte der ADAC- Sicherheitsexperte Hubert Paulus. Und wenn vorhanden müssten sie auch angelegt werden.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!