40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Erdbeben-Überlebende verzweifelt - Unruhen mangels Trinkwasser
  • Aus unserem Archiv
    Kathmandu

    Erdbeben-Überlebende verzweifelt – Unruhen mangels Trinkwasser

    Vier Tage nach dem schweren Himalaya-Erdbeben sorgt die katastrophale Versorgungslage in Nepal für erste Unruhen. Das berichtet das UN-Büro für Katastrophenhilfe. Ungleiche Verteilung erhöhe das Risiko von Animositäten unter den Betroffenen, heißt es. Bei den Beben der Stärke 7,8 waren mindestens 4700 Menschen ums Leben gekommen. Helfer fürchten, dass die Zahl deutlich steigt, wenn abgelegene Regionen erreicht werden. Der überlastete Flughafen musste vorübergehend wegen Rissen in der Landebahn gesperrt werden, ist aber mittlerweile wieder auf, twittert die «Nepali Times».

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!