40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Eisbär von Buenos Aires stirbt wegen Hitze und Böllerei
  • Aus unserem Archiv
    Buenos Aires

    Eisbär von Buenos Aires stirbt wegen Hitze und Böllerei

    Der Zoo von Buenos Aires hat wegen der Hitze in der Stadt und der Weihnachtsböllerei seinen einzigen Eisbären verloren. Der Eisbär sei an Überhitzung und an dem Stress gestorben, den ihm das Geböller der Weihnachtsfeiern verursacht habe, teilte die Zooleitung auf Facebook mit. In der argentinischen Hauptstadt herrschten zuletzt Temperaturen von über 35 Grad. Der Chef-Tierarzt des Zoos sagte der Zeitung «Clarín», man werde vorerst keine Eisbären mehr halten. Das gehöre einer vergangenen Zeit an.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!