40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Ebola-Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Ebola-Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden

    Ein Ebola-Patient aus Westafrika könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Die Weltgesundheitsorganisation hat beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf angefragt, ob der Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation dort betreut werden könnte. Das bestätigte eine UKE-Sprecherin. Man habe daraufhin die grundsätzliche Bereitschaft erklärt, den Patienten aufzunehmen und zu behandeln. Die Sicherheitsvorkehrungen seien sei hoch, dass es für Mitarbeiter und Öffentlichkeit keinen Grund zur Sorge gebe.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!