40.000
Aus unserem Archiv

Dreyer betont Bedeutung von Opel für Rheinland-Pfalz

Mainz/Rüsselsheim – Mit rund 3000 Beschäftigten im Land hat Opel für Rheinland-Pfalz nach den Worten von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) eine große Bedeutung. Schließlich sei der Autobauer nicht nur Arbeitgeber für Mitarbeiter im Kaiserslauterer Werk, sondern auch für zahlreiche Pendler.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD)
Dreyer: Opel ist wichtiger Arbeitgeber im Land.
Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv – DPA

Am Abend zuvor hatte sich Dreyer mit dem Vorstand der Opel-Mutter General Motors getroffen.

«Gemeinsam mit den Landesregierungen der anderen drei Opel-Standorte in Deutschland sind wir an einem engen Kontakt zum Vorstand, aber natürlich auch zur amerikanischen Mutter GM interessiert», erklärte sie. «Ich bin überzeugt, dass sich durch eine gute Kommunikation Probleme schneller lösen lassen.»

Die Wachstumsinitiative «Opel 2022», Bestandteil des gerade ausgehandelten Tarifvertrags, sei geeignet, Opel in eine gute Zukunft zu führen, teilte die Ministerpräsidentin mit. Die Landesregierung habe den Tarifvertrag insgesamt begrüßt und bedauert, dass er nicht auch in Bochum unterschrieben worden sei. Der Unternehmensplan
«Drive Opel 2022» sieht neben Kostensenkungen etwa beim
Personal und in der Fertigung auch neue Modelle vor.

Opel zu «Drive Opel 2022»

Mitteilung Staatskanzlei

Nachrichten
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!