40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Die SG Bruchertseifen will in Miehlen nachlegen
  • Aus unserem Archiv

    Die SG Bruchertseifen will in Miehlen nachlegen

    Kein Teaser vorhanden

    Foto: Jürgen Vohl

    SG DJK Neustadt-Fernthal - SG Neitersen/Altenkirchen (So., 14.30 Uhr). Wie von Trainer Torsten Gerhardt im Vorfeld erwartet, traf seine SG Neitersen (2./36) am vergangenen Sonntag gegen Puderbach auf einen gleichwertigen Gegner, dem sie sich letztendlich knapp mit 0:1 geschlagen geben musste. Da die unmittelbare Konkurrenz hingegen ausnahmslos dreifach gepunktet hat, sieht Gerhardt seine Mannschaft nun beim Tabellenletzten DJK Neustadt-Fernthal (16./12) entsprechend unter Druck. "Wenn wir nicht jetzt schon alles verspielen wollen, dann ist ein Sieg mit Sicherheit Pflicht", weiß der Trainer. Und während die meisten nur "von Spiel zu Spiel" denken, blickt Gerhardt weiter voraus: "Wir wollen uns natürlich auch eine gute Ausgangslage für das Spiel gegen Spitzenreiter Hundsangen schaffen, das nächste Woche ansteht." Im Hinblick auf den morgigen Sonntag spricht Gerhardt ob der angespannten Personalsituation beider Teams von einem "Duell zweier Dezimierter". Nach wie vor werden den Neitersern wohl sechs Spieler fehlen, lediglich Mario Marth ist nach abgelaufener Rotsperre wieder einsatzbereit.

    SG Miehlen - SG Bruchertseifen/Eichelhardt (So., 14.30 Uhr). Einen Einstand nach Maß feierte Torsten Ratzi mit der SG Bruchertseifen (11./23) beim 3:0-Erfolg über den TuS Montabaur am zurückliegenden Spieltag. Umso wichtiger ist es, dass die Mannschaft gerade gegen den Tabellenvorletzten SG Miehlen (15./12) nachlegt und, so Ratzi, "dem Klassenverbleib den nächsten Schritt entgegengeht". Dabei lässt der Spielertrainer mögliche Strapazen, die aus der weitesten Auswärtstour (rund 75 Kilometer) resultieren könnten, nicht als Ausrede gelten. Verletzte oder anderweitig verhinderte Spieler gibt es nicht zu vermelden. Optimale Voraussetzungen also für den nächsten Erfolg...

    TuS Montabaur - SG Herdorf (So., 14.30 Uhr). Nach dem Spielausfall durch den Nichtantritt der Siegtaler Sportfreunde am vergangenen Spieltag startet die SG Herdorf (6./29) erst an diesem Wochenende in die Restsaison. Den Verlauf der Vorbereitung beschreibt Spielertrainer Dirk Spornhauer als "durchwachsen. Es waren gute, aber auch personell bedingt schlechtere Spiele dabei." Den TuS Montabaur (8./27) vermag Spornhauer nur schwer einschätzen zu können. "Eigentlich ist das eine spielstarke Mannschaft, gespickt mit guten Einzelspielern." Da es aber allem Anschein nach im Kollektiv des öfteren nicht passt und dabei solche Niederlagen wie jüngst das 0:3 in Bruchertseifen zu Buche stehen, dümpelt der Ex-Oberligist mehr oder weniger im Niemandsland der Tabelle herum. Aus dieser Unbeständigkeit lässt sich für Spornhauer also nur wenig herauslesen. "Das macht die Sache für uns nicht leichter, zumal wir selbst bisher noch keinen Wettkampf hatten."

    FSG Stahlhofen - SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald (So., 14.30 Uhr). Auf die Offensive scheint bei der SG Weitefeld (3./34) in dieser Saison Verlass zu sein. Das demonstrierte die Mannschaft von Trainer Volker Heun wieder am vergangenen Sonntag beim 4:1 gegen Aufsteiger Westerburg. Auch im Hinspiel gegen den kommenden Gegner FSG Stahlhofen (12./22) netzte die Torfabrik der Liga (51 Treffer) gleich viermal ein. Doch viel mehr Positives kann Heun dem 4:4 rückblickend nicht abgewinnen. "Da haben uns die Baruts und Krasniqis ganz schön durcheinander gewirbelt", erinnert sich Heun, der auch für das Rückspiel "kein leichtes Unterfangen" erwartet. "Stahlhofen ist nach vorne hin überdurchschnittlich gut besetzt, hinzu kommt der unbequem zu bespielende Sandkunstrasen." Doch Trainer Volker Heun weiß auch, dass sein junges Team in dieser Spielzeit bislang über den Erwartungen spielt und es, je näher es dem Saisonende entgegen geht, mehr und mehr befreit aufspielen kann.

    Von unserem Mitarbeiter

    Andreas Hundhammer

    Nachrichten
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!