40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Chile spricht jetzt von 452 Toten
  • Aus unserem Archiv

    Chile spricht jetzt von 452 Toten

    Santiago de Chile (dpa) - Die chilenische Regierung hat knapp eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben eine neue Opferzahl bekanntgegeben. Demnach sind bisher 452 Tote identifiziert worden. Die Regierung war in die Kritik geraten, weil sie die Zahl der Toten zunächst zu hoch angegeben hatte. Noch immer sind einige Gebiete nicht zu erreichen. Mehrere Nachbeben haben für Panik gesorgt. Morgen will sich Bundesaußenminister Guido Westerwelle in Chile ein Bild von der Lage machen.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!