40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » BP-Chef Hayward wegen Ölkatastrophe «am Boden zerstört»
  • Aus unserem Archiv
    Washington

    BP-Chef Hayward wegen Ölkatastrophe «am Boden zerstört»

    BP-Chef Tony Hayward ist wegen der Ölpest am Golf von Mexiko «am Boden zerstört». Es tue ihm «zutiefst leid», dass die Katastrophe passiert sei, betonte er in einer schriftlichen Erklärung, die er vor dem Kongressausschuss verlesen wird. In dem Papier, über das CNN vorab berichtete, gibt Hayward auch zu, dass die Sicherheitsmaßnahmen bei Tiefseebohrungen «deutlich» verbessert werden müssten. Zuvor hatte sich der britische Konzern bereiterklärt, einen Treuhandfonds im Umfang von 20 Milliarden Dollar einzurichten: Aus diesem Topf sollen die Ölpest-Opfer entschädigt werden.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!