40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Bombenterror bei Parlamentswahl im Irak
  • Aus unserem Archiv
    Bagdad

    Bombenterror bei Parlamentswahl im Irak

    Mit Bombenterror und Selbstmordanschlägen haben Terroristen versucht, die Parlamentswahl im Irak zu verhindern. Bis zum Mittag kamen landesweit zwölf Menschen ums Leben, darunter zwei Selbstmordattentäter. Die Wahlbeteiligung in den Konfliktregionen im Westen des Landes und nördlich von Bagdad war niedriger als in Bagdad, wo die Wahllokale nach Einschätzung von Beobachtern besser gesichert worden waren. Der amtierende Ministerpräsident Nuri al-Maliki gab sich bei der Stimmabgabe in Bagdad siegesgewiss. Das Wahlergebnis wird frühestens morgenerwartet.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!