40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » BND-Zeuge: Kanzleramt ermöglichte Datenweitergabe an NSA
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    BND-Zeuge: Kanzleramt ermöglichte Datenweitergabe an NSA

    Die umstrittene Datenweitergabe an den US-Geheimdienst NSA bei der «Operation Eikonal» kam laut Bundesnachrichtendienst mit Hilfe des Kanzleramts zustande. Bei «Eikonal» reichte der BND von 2004 bis 2008 Daten aus einem wichtigen Internet-Knotenpunkt in Frankfurt an die NSA weiter. Der «Eikonal»-Projektleiter des BND sagte vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags, der Netzbetreiber habe Zweifel gehabt, ob es rechtens sein würde, wenn er dem BND Zugang zu Telefon- und Internet-Daten gibt. Eine Bestätigung - seines Wissens nach aus dem Kanzleramt - habe dann genügt.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!