40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » BGH entscheidet über Mogelvorwurf bei Postbank-Übernahme
  • Aus unserem Archiv
    Karlsruhe

    BGH entscheidet über Mogelvorwurf bei Postbank-Übernahme

    Der Bundesgerichtshof entscheidet darüber, ob die Deutsche Bank bei der Übernahme der Postbank Kleinaktionären zu wenig für ihre Aktien bezahlt hat. Den Richtern liegt die Klage der Düsseldorfer Verlagsgesellschaft Effecten Spiegel vor, die 2010 als Postbank-Minderheitsaktionärin im Zuge der Übernahme 25 Euro pro Aktie bekommen hatte. Effecten Spiegel wirft der Deutschen Bank vor, bei der Übernahme gemogelt und damit das gesetzlich vorgeschriebene Pflichtangebot umgangen zu haben zu haben. Dadurch seien ihr 4,8 Millionen Euro entgangen.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!