40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Armutskluft zwischen den Bundesländern wird größer
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Armutskluft zwischen den Bundesländern wird größer

    Die Kluft zwischen Arm und Reich in der deutschen Gesellschaft wird nach einer aktuellen Studie der Wohlfahrtsverbände immer größer. Zugleich verschärft sich zwischen den 16 Bundesländern das Einkommensgefälle erheblich: Während in Bremen mit gut 23 Prozent fast schon jeder Vierte als von Armut bedroht gilt, sind dies in Baden-Württemberg und Bayern nur rund 11 Prozent der Bevölkerung. Bundesweit gelten 15,2 Prozent als armutsgefährdet. Der Verband sprach von einem besorgniserregenden Anstieg.

    Berlin (dpa) - Die Kluft zwischen Arm und Reich in der deutschen Gesellschaft wird nach einer aktuellen Studie der Wohlfahrtsverbände immer größer. Zugleich verschärft sich zwischen den 16 Bundesländern das Einkommensgefälle erheblich: Während in Bremen mit gut 23 Prozent fast schon jeder Vierte als von Armut bedroht gilt, sind dies in Baden-Württemberg und Bayern nur rund 11 Prozent der Bevölkerung. Bundesweit gelten 15,2 Prozent als armutsgefährdet. Der Verband
    sprach von einem besorgniserregenden Anstieg.

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!