40.000
Aus unserem Archiv
London

Premiere: Mehrzelliges Tier lebt ohne Sauerstoff

dpa

Forscher haben im Mittelmeer das erste mehrzellige Tier entdeckt, das völlig ohne Sauerstoff lebt. Diese Eigenschaft war bislang nur von Bakterien und einigen wenigen einzelligen Tieren bekannt.

Die Gruppe um Roberto Danovaro von der Università Politecnica delle Marche im italienischen Ancona berichtet im britischen Fachjournal «BMC Biology» über ihre Resultate. Bislang gingen die meisten Biologen davon aus, das mehrzellige Tiere zumindest nicht während ihres ganzen Lebens ohne Sauerstoff auskommen können.

Danovaro und seine Kollegen untersuchten 0,2 bis 0,3 Millimeter kleine Meerestiere aus der Gruppe der Loricifera («Brustpanzer-» oder «Korsett-Tierchen»). Deren Lebensraum ist das Wasser zwischen den Sandkörnern, an denen sie sich extrem fest anheften. Drei Expeditionen nahmen Proben in sehr sauerstoffarmen und salzhaltigen Regionen am Grunde des Mittelmeeres – die Grundlage der neuen Ergebnisse. Die Organismen wurden mit großem Aufwand und zahlreichen Verfahren analysiert. Mit Blick auf die Ergebnisse schreibt das Team nun: «Dies ist der erste Nachweis eines Lebenszyklus bei Mehrzellern, der ohne Sauerstoff auskommt.»

Fast alle Tiere gewinnen ihre chemische Energie mit Hilfe des Elements Sauerstoff. Die wenigen Ausnahmen von dieser Regel erinnern an Bakterien, die diese Fähigkeit über viele Millionen Jahre hinweg zur Meisterschaft entwickelt haben. Viele dieser Arten ziehen ihre Energie etwa aus Schwefelverbindungen. Solche Bedingungen mag es in der Frühzeit des Lebens auch in der «Ursuppe» gegeben haben, in denen das Leben entstand.

Am und im Meeresboden gibt es weite Bereiche, in denen Sauerstoff absolute Mangelware ist. Dies ist das Terrain der neu beschriebenen mehrzelligen Spezialisten, von denen es womöglich noch mehr gibt.

(Fachartikelnummer DOI: 10.1186/1741-7007-8-30)

Die Studie als pdf

Wissenschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!