40.000
Aus unserem Archiv
Genf/Hamburg

Neuer Geschwindigkeitsrekord bei Teilchenkollisionen

dpa

Nie zuvor sind in einem Teilchenbeschleuniger auf der Erde Protonen mit so hoher Energie kollidiert wie am Freitagabend im Europäischen Teilchenforschungszentrum Cern. Die im LHC-Beschleuniger (Large Hadron Collider) erreichte Energie betrug erstmals 8 Tera-Elektronenvolt (8 TeV).

Cern
Der Large Hadron Collider (LHC) im Europäischen Kernforschungszentrum Cern bei Genf.
Foto: Martial Trezzini – DPA

Damit könne das Messprogramm an dem Beschleuniger in der Nähe von Genf nach mehreren Monaten Pause wie geplant wieder beginnen, teilte das Deutsche Elektronen-Synchrotron (Desy) am Samstag in Hamburg mit Blick auf die neuen Resultate mit. Zwischen beiden Forschungseinrichtungen gibt es enge Verbindungen.

In dem Beschleuniger werden Elementarteilchen (Protonen) mit möglichst hoher Energie aufeinandergeschossen. Diese wird in Tera-Elektronenvolt angegeben: Ausgelegt ist der LHC auf 14 TeV, bisher wurden 7 TeV erreicht. Bei den Kollisionen entstehen zahlreiche Folgeteilchen. Die Physiker möchten unter anderem herausfinden, ob sich darunter das seit langer Zeit vorhergesagte Higgs-Teilchen befindet.

Müsste die Existenz des nach dem britischen Physiker Peter Higgs benannten Teilchens ausgeschlossen werden, stünde das theoretische Standardmodell vom Grundaufbau der Materie auf der Kippe. Den Higgs-Teilchen ist im Modell die Aufgabe zugeordnet, anderen Elementarteilchen Masse zu verleihen. Das Universum wird demnach von einem sirupähnlichen Higgs-Feld durchzogen, das Elementarteilchen bremst und ihnen so ihre Masse verleiht.

Desy-Teilchenphysikdirektor Professor Joachim Mnich gratulierte seinen Forscherkollegen in der Mitteilung. «Wenn alles läuft wie geplant, können wir mit den Daten dieses Jahres entscheiden, ob es das Higgs-Teilchen so wie im Standardmodell der Physik postuliert tatsächlich gibt.» Das Forschungsprogramm am LHC soll demnach in der nächsten Woche wieder beginnen.

DESY-Mitteilung

Wissenschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!