40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wissenschaft
  • » Moskau schießt Asche von Weltraumpionier ins All
  • Aus unserem Archiv
    Moskau

    Moskau schießt Asche von Weltraumpionier ins All

    Bei der ersten Weltraumbestattung seiner Geschichte schießt Russland Ende August die Asche eines Pioniers der sowjetischen Raumfahrt ins All.

    Der Anfang Juli gestorbene Ingenieur Witali Fjodorow habe in 44 Arbeitsjahren die Verantwortung für viele erfolgreiche Missionen getragen, sagte ein Mitarbeiter der Behörde Roskosmos am Dienstag der Agentur Interfax. Die «Sojus»-Rakete mit Fjodorows Urne startet am 31. August vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur. Die Trägerrakete werde gemeinsam mit der Urne einige Tage um die Erde kreisen und dann verglühen, sagte der Roskosmos- Mitarbeiter.

    Wissenschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!