40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Mission «Rosetta»: Geplanter Landeplatz auf Komet bestätigt

Die europäische Kometen-Mission «Rosetta» verläuft nach Plan. Nach detaillierten Untersuchungen sei der im September ausgewählte Landeplatz auf dem Kometen «67P/Tschurjumow-Gerassimenko» bestätigt worden, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln mit.

Landeplatz J für «Rosetta»-Sonde
Landeplatz "J" auf dem Kometen «67P/Tschurjumow-Gerassimenko». Hier soll ESA-Raumsonde Rosetta landen.
Foto: DLR – DPA

Der Lander «Philae» soll auf dem Kopf des entenförmigen Kometen aufsetzen. «Der Landeplatz hat ausreichend Sonne und relativ flaches Gelände», berichtete Lander-Projektleiter Stephan Ulamec vom DLR. Der Lander soll am 12. November um 9.35 Uhr von der «Rosetta»-Sonde getrennt werden und rund sieben Stunden später aufsetzen. Gesteuert und überwacht wird die erste Landung überhaupt auf einem Kometen aus dem Lander Control Center des DLR in Köln.

Pressemitteilung

Wissenschaft
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!