40.000

Intelligente Systeme sollen Unfälle verhindern

Karlsruhe (dpa). Plötzliche Hindernisse, Fahrfehler durch Übermüdung und falsche Bremsmanöver: Mit intelligenter Technik wollen Forscher das Autofahren immer sicherer machen. Neue Sensoren etwa könnten verschiedene Ereignisse erfassen und den Fahrern so helfen, Unfälle zu vermeiden.

Das sagte Jochen Neutz vom Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT) am Montag in Karlsruhe. Dort beraten noch bis zum Mittwoch rund 700 Experten auf dem Gebiet der Fahrzeugsicherheit bei der ...
Lesezeit für diesen Artikel (263 Wörter): 1 Minute, 08 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Wissenschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

0°C - 10°C
Dienstag

2°C - 11°C
Mittwoch

4°C - 14°C
Donnerstag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

0°C - 9°C
Dienstag

3°C - 11°C
Mittwoch

4°C - 14°C
Donnerstag

5°C - 16°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Jochen Magnus

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!