40.000
Aus unserem Archiv
Hannover

Forscher erkunden unbekanntes Terrain des Südpols

dpa

Wissenschaftler der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) haben eine bisher fast unberührte Region der Antarktis erkundet.

Forscher
Geowissenschaftler bei ihrer Arbeit vor dem Polarplateau im südwestlichen Sør Rondane in der Antarktis: 1,5 Tonnen Gesteinsproben brachten die Wissenschaftler mit, die nun in einem Labor analysiert we
Foto: DPA

Von der achtwöchigen Expedition GEA II brachten sie insgesamt 1,5 Tonnen Gesteinsproben mit, die nun in Hannover untersucht werden. Ziel ist es, die unbekannte Nahtstelle zu finden, an der vor 500 bis 600 Millionen Jahren zwei kontinentale Blöcke zusammenstießen und den Superkontinent Gondwana bildeten.

An der Forschungsreise ins östliche Dronning Maud Land beteiligten sich auch Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven sowie der Unis Bremen, Bergen und Gent, wie die BGR am Freitag mitteilte. Zu ihrer Überraschung entdeckten die Forscher auch relativ junge und große Gipskristalle, die sie gar nicht in der kalten Eiswüste erwartet hatten.

Expeditionen GEA I+ II

Wissenschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!