40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Arbeitsstress dämpft Zigarettenkonsum

dpa

Wer Stress hat, raucht weniger am Arbeitsplatz. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt die «Cologne Smoking Study».

Raucher
Entspannter Raucher: Wer Stress hat, raucht weniger am Arbeitsplatz (Symbolfoto).

Dafür befragten Wissenschaftler in einer Stichprobe 197 zum Teil schwer kranke Herz- und Lungenkrebspatienten und eine Vergleichsgruppe. «Je höher die berufliche Belastung, desto geringer ist die Nikotinabhängigkeit», sagte die Kölner Projektleiterin Anna Schmidt am Montag. Das Ergebnis sei «sehr erstaunlich», lasse aber auch viel Interpretationsspielraum.

«Die Leute haben keine Möglichkeit mehr zu rauchen, wenn ein Termin den anderen hetzt. Aufgrund der Belastung fehlt die Zeit für Pausen», sagte die Gesundheitswissenschaftlerin an der Universität Köln. Eine Rolle spiele mit Sicherheit auch das Rauchverbot am Arbeitsplatz. Möglicherweise rauchten diese Menschen dafür mehr in ihrer Freizeit. Das sei aber nicht erfasst worden. Man dürfe aber keinesfalls soweit gehen und Stress als Patentrezept zur Entwöhnung verstehen, da mit Stress andere Gesundheitsrisiken verbunden seien.

Mit dem sogenannten Fagerström-Test ermittelten die Wissenschafter den Grad der Nikotin-Abhängigkeit der Probanden. Auf dieser Grundlage wurde das Raucherverhalten in bestimmten Arbeitssituationen bewertet. Dazu befragten die Wissenschaftler die Patienten in persönlichen Gesprächen. Die auch im Online-Journal «BioMed Central» veröffentlichte Studie sollte unter anderem zeigen, welche genetischen beziehungsweise psychosozialen Faktoren bei Rauchern und Ex-Rauchern zu einem Krankheitsrisiko führen.

Wissenschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!