40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wissenschaft
  • » Aids-Experten hoffen auf Heilung in wenigen Jahren
  • Aus unserem Archiv
    München

    Aids-Experten hoffen auf Heilung in wenigen Jahren

    Experten sehen neue Ansätze für eine Heilung der Immunschwäche-Krankheit Aids. «Ich glaube, dass ein realistischer Zeitraum, in dem wir heilen können, fünf Jahre sind», sagte der Münchner Internist und Leiter der 14. Münchner Aids- und Hepatitis-Tage, Hans Jäger, der dpa.

    Aids-Virus
    Elektronenmikroskopische Aufnahme mehrerer HI-Viren.
    Foto: Hans Gelderblom / Robert Koch Institut - DPA

    «Die Heilungsforschung hat in den letzten zwölf Monaten mehr Fortschritte gemacht als je zuvor.» An einen baldigen Durchbruch zu einer Impfung glaube er hingegen nicht. «Schutzimpfungen haben wir nicht und werden sie auch in den nächsten Jahren nicht bekommen.»

    Rund 1500 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen, Juristen und Pflegekräfte diskutierten von Freitag bis Sonntag bei den Aids- und Hepatitis-Tagen in Unterschleißheim bei München über neue Entwicklungen ihres Faches. Bei der nach Veranstalterangaben größten deutschen Tagung zu dem Thema in diesem Jahr stellte auch die Pharmaindustrie ihre Produkte vor.

    Eine Heilung über eine Knochenmarktransplantation sei an der Berliner Charité bereits vor drei Jahren gelungen. Allerdings sei die Methode zu komplex, um sie auf alle Patienten anzuwenden, sagte Jäger. Hoffnungen setzten die Wissenschaftler daher auf eine jüngst in Seattle vorgestellte Methode: Mit dem Krebs-Wirkstoff «Vorinostat» sei es gelungen, an die versteckt infizierten Zellen zu kommen, in denen das Virus bisher trotz Therapie weiter schlummert.

    «Dieses Medikament hat es geschafft, aus latent infizierten Zellen Viren freizusetzen, die dann von den bekannten Medikamenten erreicht und vernichtet werden können», sagte Jäger.

    Schon jetzt könnten die Medikamente die Viruslast im Blut wenigstens so niedrig halten, dass keine Ansteckungsgefahr mehr bestehe. Das sei gerade bei Paaren wichtig, bei denen ein Partner infiziert sei. Damit könnten nicht nur die Betroffenen ein weitgehend normales Leben führen, sondern auch die Ansteckungsgefahr gehe gegen Null, erklärte der Experte. «Das Konzept heißt Prävention durch Therapie.»

    Münchner Aids- und Hepatitis-Tage

    Wissenschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!