40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Sky Deutschland vermeldet kleine schwarze Zahl
  • Aus unserem Archiv
    München

    Sky Deutschland vermeldet kleine schwarze Zahl

    Sky Deutschland verdient zum ersten Mal seit Jahren Geld. Zumindest vor Zinsen und Steuern verbuchte der defizitäre Bezahlsender im zweiten Quartal mit einem Gewinn von knapp sechs Millionen Euro eine kleine schwarze Zahl, getragen vor allem vom weiter kräftigen Kundenzustrom.

    Quartalszahlen Sky
    Die Aussichten für den defizitären Bezahlsender Sky bessern sich so langsam. Die Zahl der Abos wächst kontinuierlich.
    Foto: Andreas Gebert - DPA

    Für den lange arg gebeutelten Konzern ist das eine wichtige Marke auf dem langen und steinigen Weg aus den roten Zahlen. Unter dem Strich steht allerdings noch immer ein Quartalsverlust von knapp 14 Millionen Euro. Wann auch nach Steuern der Sprung in die Gewinnzone klappen wird, lässt der seit April 2010 amtierende Sky-Deutschland-Chef Brian Sullivan aber weiter offen.

    Allerdings ist der gebürtige Amerikaner ungebrochen optimistisch. «Obwohl wir auch weiterhin einen weiten Weg vor uns haben, sind Geschäftsdynamik und Marktpotenziale für uns vielversprechender denn je», sagte Sullivan bei der Vorlage der Zahlen am Dienstag in München. «Dies war ein wichtiges Quartal für Sky. Wir haben eine Reihe von Meilensteinen erreicht», sagte der Konzernlenker, der das frühere Premiere in den vergangenen Jahren an vielen Stellen neu aufgestellt, das Programm und den Service massiv ausgebaut hat. Nicht zuletzt sicherte sich Sky auch weiterhin die Bundesligarechte.

    Doch dafür muss der Sender erneut tief in die Tasche greifen und ein weiteres Mal steckte Murdochs News Corp. Hunderte Millionen in das Unternehmen. Nicht wenige Kritiker unkten, dass Sky sich daran überheben könnte. Inzwischen werden diese Stimmen leiser, auch wenn weiter vor den hohen Kosten gewarnt wird. DZ-Bank-Experte Harald Heider nannte die jüngsten Zahlen des früheren Sorgenkinds «sehr beeindruckend». Er glaube, dass die großen Investitionen in den Fußball gerechtfertigt seien und helfen werden, Sky mittelfristig in die Gewinnzone zu führen. Wann es soweit ist, will Sullivan aber nicht vorhersagen.

    Erst 2013 will er vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf Jahressicht positive Werte verbuchen. Bis zu einem Gewinn auch unter dem Strich sei es noch «ein weiter Weg». Anders als in früheren Jahren kann Sullivan allerdings auf eine lange Liste von Erfolgen verweisen. Die Zahl der Abos wächst kontinuierlich, zuletzt kamen im üblicherweise nicht so starken zweiten Quartal unter dem Strich 47 100 neue Abonnenten hinzu, ein Plus von 42 Prozent. Inzwischen hat Sky 3,1 Millionen Kunden. Das macht sich in der Bilanz bemerkbar.

    Der Umsatz legte im zweiten Quartal um 18 Prozent auf 326,7 Millionen Euro zu. «Obwohl wir auch weiterhin einen weiten Weg vor uns haben, sind Geschäftsdynamik und Marktpotenziale für uns vielversprechender denn je», sagte Sullivan. Vor allem profitiert der Sender von seinem deutlich ausgebauten Angebot und kommt auch bei der Kundenzufriedenheit voran - lange Zeit eine Großbaustelle des früheren Premiere. Das zeigt sich in der sinkenden Kündigungsquote. Deutlich ausgebaut hat Sky auch den Anteil der Kunden, die hochauflösende HD-Angebote beziehen - und dafür auch mehr zahlen.

    Quartalszahlen Sky Deutschland

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!