40.000
Aus unserem Archiv
Cincinnati

Procter & Gamble streicht 5700 Jobs

dpa

Der weltgrößte US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble streicht in diesem und im nächsten Geschäftsjahr insgesamt 5700 Stellen. Das kündigte Firmenchef Bob McDonald am Donnerstag auf einer Analystenkonferenz an.

Zentrale von Procter&Gamble in Cincinnati
Der US-Konzern Procter&Gamble («Pampers», «Lenor») will tausende Stellen streichen.
Foto: Procter&Gamble/Archiv – DPA

Die Einschnitte sind Teil eines Sparpakets, das von der Produktion bis zum Marketing reicht, und bis 2016 insgesamt 10 Milliarden Dollar bringen soll. Nach letzten Angaben hat der Hersteller von Pampers-Windeln, Pantene-Shampoo und Duracell-Batterien rund 129 000 Mitarbeiter. Zum US-Multi gehört seit 2003 auch die deutsche Traditionsfirma Wella.

Procter & Gamble hat gerade erst seine Chipsmarke Pringles an Kellogg's verkauft und nimmt damit knapp 2,7 Milliarden Dollar ein. Die 1700 Pringles-Mitarbeiter wechseln mit zum neuen Besitzer.

Folien der Analystenkonferenz

Letzter P&G-Quartalsbericht

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!