40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Otto denkt über Lebensmittelverkauf im Netz nach

dpa

Der Hamburger Otto-Konzern denkt wieder über den Verkauf von Lebensmitteln über das Internet nach. Der britische Handelskonzern Tesco diene dabei als ein Vorbild, sagte Otto-Chef Hans-Otto Schrader der «Lebensmittel Zeitung».

Hans-Otto Schrader
Hans-Otto Schrader ist Vorstandsvorsitzender der Otto Group.

«Tesco macht ein großartiges Geschäft. Mit dem richtigen Konzept geht das auch in Deutschland», sagte er. Otto suche derzeit nach einem leistungsstarken, national aufgestellten Partner aus dem Lebensmittel-Einzelhandel.

Ein ähnlicher Versuch war vor einigen Jahren schon einmal gescheitert. Die Vermarktung von Lebensmitteln über das Internet gilt als schwierig. Während in Deutschland inzwischen rund 33 Millionen Menschen jährlich für 15,5 Milliarden Euro Waren im Internet bestellen, fristen Lebensmittel hier ein Schattendasein. Der online erzielte Umsatzanteil erreicht an dem 150 Milliarden Euro großen Lebensmittel-Markt gerade einmal 0,5 Prozent und beschränkt sich im wesentlichen auf Spezialitäten und Delikatessen.

Obwohl Umfragen immer wieder ein hohes Verbraucherinteresse bescheinigen, zeigten stationäre Filialisten wie Rewe, Edeka oder Lidl bisher wenig Engagement oder konzentrieren sich auf den Verkauf von Nonfood-Artikeln. Schrader glaubt, aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben. «Den meisten Ansätzen fehlt die nötige Marketing-Power. Die hätten wir», sagte er dem Fachblatt.

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

17°C - 31°C
Dienstag

16°C - 29°C
Mittwoch

15°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst
Regina Theunissen
0261/892534 oder 0170/6322020
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

 

 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!