40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Novartis streicht 2000 Stellen
  • Aus unserem Archiv
    Basel

    Novartis streicht 2000 Stellen

    Der Schweizer Pharmakonzern Novartis streicht vornehmlich in der Schweiz und den USA rund 2000 Stellen. Das kündigte das Unternehmen am Dienstag in Basel an. Es handele sich um Kostensenkungsmaßnahmen, die über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren umgesetzt werden sollen.

    Novartis
    Novartis-Chef Joseph Jimenez: Foto Goergios Kefalas
    Foto: DPA

    Mit dem Abbau will das Unternehmen rund 200 Millionen Dollar pro Jahr einsparen, erklärte Konzernchef Joseph Jimenez. Begründet wird der Stellenabbau unter anderem mit dem Druck auf die Medikamentenpreise, der Schuldenkrise und Konjunkturunsicherheiten. Allein in der Schweiz sollen rund 1100 Vollzeitstellen verschwinden. Bei Gewerkschaftsvertretern und in der Politik stießen die Pläne auf Unverständnis, da das Unternehmen derzeit gut verdient.

    So steigerte Novartis im dritten Quartal den Umsatz um 18 Prozent auf 14,8 Milliarden Dollar (10,6 Mrd Euro). Das operative Ergebnis kletterte um 11 Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar. In den ersten neun Monaten 2011 wuchs der Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf 43,8 Milliarden Dollar.

    Mitteilung Novartis

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!