40.000
Aus unserem Archiv
Darmstadt

Massive Verluste für Aktien der Software AG

dpa

Nach einer Umsatzabschwächung sind die Aktien der Darmstädter Software AG massiv nach unten gerutscht. An der Frankfurter Börse wurde am Donnerstag ein Minus von rund 13 Prozent zum Vortag registriert.

Software AG
Firmenzentrale der Software AG in Darmstadt (Archiv).
Foto: DPA

Es begann sich aber eine Erholung abzuzeichnen. Deutschlands zweitgrößter Software-Konzern nach SAP hatte am Mittwoch erste Zahlen zum zweiten Quartal 2011 veröffentlicht.

Nach 267,3 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum dürften die Erlöse auf 256 bis 258 Millionen Euro gesunken sein, hatte das Unternehmen mitgeteilt. Genaue Zahlen soll es am 28. Juli geben. Für das Gesamtjahr hält die Software AG allerdings am Ziel eines Umsatzanstiegs von 5 bis 7 Prozent und einer Gewinnsteigerung von 10 bis 15 Prozent fest. Dank der Übernahme von IDS Scheer hatten die Darmstädter 2010 erstmals in ihrer Geschichte einen Milliardenumsatz erzielt. Der Konzernumsatz stieg um 32 Prozent auf den Rekordwert von 1,12 Milliarden Euro.

Software AG

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!