40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Lloyds muss im Libor-Skandal 218 Millionen Pfund zahlen
  • Aus unserem Archiv
    London

    Lloyds muss im Libor-Skandal 218 Millionen Pfund zahlen

    Mit der britischen Lloyds ist die siebte Bank in der Libor-Affäre mit den britischen und US-amerikanischen Behörden einig geworden. Die Zeit der Skandale ist für die Branche wohl noch längst nicht vorbei.

    Lloyds
    Filiale der britischen Großbank Lloyds in London.
    Foto: Andy Rain - DPA

    Im Libor-Skandal um manipulierte Referenzzinssätze hat sich eine weitere Bank mit den Behörden geeinigt: Die britische Lloyds zahlt Großbritannien und den USA insgesamt 218 Millionen Pfund (276 Mio Euro). Es gehe dabei um verbotene Absprachen zwischen 2006 und 2009, teilte die teilverstaatlichte Lloyds Banking Group am Montag in London mit. Die beteiligten Mitarbeiter hätten das Unternehmen inzwischen verlassen, seien suspendiert worden oder es liefen Disziplinarverfahren gegen sie. Verwaltungsratschef Norman Blackwell sprach von «nicht akzeptablen Fehlverhalten».

    Lloyds ist das siebte Finanzunternehmen, das sich mit britischen und amerikanischen Behörden im Libor-Skandal geeinigt hat. Insgesamt wurden dabei bereits Strafen von gut 4 Milliarden US-Dollar (3 Mrd Euro) verhängt. Zudem hat die EU bereits sechs Banken wegen Tricksereien beim europäischen Libor-Pendant Euribor verdonnert, alleine die Deutsche Bank muss 725 Millionen Euro zahlen. Mit Großbritannien und den USA steht eine Einigung für das größte deutsche Geldinstitut noch aus.

    Libor und Euribor geben täglich an, zu welchen Konditionen sich Banken untereinander Geld leihen. Unzählige Kredite sind an diese Daten geknüpft. Behörden in der ganzen Welt ermitteln inzwischen wegen Betrugsverdachts. Dabei scheint der Libor-Skandal nur der Anfang zu sein. Inzwischen gibt es wegen möglicher Betrügereien auch bei anderen wichtigen Finanzdaten Untersuchungen - von Devisenkursen bis zu den Preisen von Gold und Silber.

    Mitteilung Lloyds Banking Group

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!