40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Inflationsrate in der EU steigt deutlich
  • Aus unserem Archiv
    Luxemburg

    Inflationsrate in der EU steigt deutlich

    Die Verbraucherpreise sind in der Europäischen Union im vergangenen Monat deutlich gestiegen. Die jährliche Inflationsrate betrug im März 1,9 Prozent, teilte das Statistische Amt Eurostat am Freitag in Luxemburg mit. Im Februar waren es 1,5 Prozent.

    Preise
    Preisschilder hängen in Köln in einem Supermarkt an der Decke: In den 16 Staaten mit Eurowährung stiegen die Preise um 1,4 Prozent im Vergleich zu 0,9 Prozent im Februar.

    In den 16 Staaten mit Eurowährung stiegen die Preise um 1,4 Prozent im Vergleich zu 0,9 Prozent im Februar. Vor allem höhere Preise für Heizöl, Benzin und Diesel sowie für Bekleidung und Schuhe wirkten sich auf die Inflationsraten aus. Nahrungsmittel, Mieten und Restaurantbesuche wurden dagegen nach Angaben der EU-Statistiker nur geringfügig teurer.

    Für Deutschland wurde die Jahres-Steigerungsrate im März mit 1,2 Prozent nach 0,5 Prozent im Vormonat angegeben. Besonders stark stiegen die Preise in Ungarn (5,7), Rumänien (4,2) und Griechenland (3,9 Prozent). Preisrückgänge gab es in Lettland (-4,0), Irland (-2,4) und Litauen (-0,4 Prozent).

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!