40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Frequenzauktion fortgesetzt
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Frequenzauktion fortgesetzt

    Die vier deutschen Mobilfunkunternehmen sind am Dienstag mit Verspätung in den zweiten Auktionstag gestartet. Erst am Nachmittag wurden für die Frequenzpakete wieder Gebote abgegeben, teilte die Bundesnetzagentur mit.

    Mobilfunkfrequenzen
    Der Präsident der Bundesnetzagentur (BNetzA), Matthias Kurth, in der technischen Zentrale der Behörde in Mainz.

    Zuvor seien organisatorische und technische Details besprochen worden, gab die Behörde als Grund für die Verzögerung an. Die Höchstgebote hatten sich zuletzt gegenüber dem Vortag nur leicht auf knapp 120 Millionen Euro erhöht.

    Am Tag zuvor hatte der Behörden-Chef Matthias Kurth bei großem Medienandrang die Frequenzversteigerung in der Zweigstelle der Netzagentur in Mainz eröffnet. Es ist die größte Auktion von Funkfrequenzen in Deutschland. Als Bieter sind nur die vier Mobilfunkbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 Telefónica zugelassen.

    Unterdessen forderte der Deutsche Bühnenverein am Dienstag in Köln die Bundesnetzagentur auf, die Auktion sofort zu stoppen. Entgegen den öffentlichen Behauptungen sei der zur Versteigerung anstehende Frequenzbereich im 800 Megahertz-Bereich nicht frei geworden. Er werde vielmehr von vielen Kultur- und Konferenz-Veranstaltern für drahtlose Mikrofonanlagen genutzt. Eine parallele Nutzung der Frequenzen von Mobilfunk und bisherigen Betreibern sei nicht möglich, hieß es in einer Mitteilung.

    Zwar seien andere Frequenzen für diese Zwecke in Aussicht gestellt worden, doch der Betrieb erfordert eine kostspielige und technisch aufwendige Umrüstung. Nur unter bestimmten Bedingungen habe der Bund den Ländern zugesichert einen Teil dieser Kosten zu übernehmen. Betroffen sind nach weiteren Angaben des Bühnenvereins unter anderem Theater, Konzertsäle, Kirchen, Konferenzzentren sowie viele Kleinunternehmen der Veranstaltungsbranche.

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!