40.000
Aus unserem Archiv
Paris

Französische Bauern protestieren weiter gegen Agrarimporte

dpa

Französische Bauern protestieren weiter gegen Agrarimporte. Wie der Bauerndachverband FNSEA mitteilte, waren am Dienstag 17 Ölraffinerien und Treibstofflager im ganzen Land von Blockaden betroffen.

Französische Bauern
Bauern blockieren mit ihren Traktoren die Zufahrt zu einer Raffinerie des Ölkonzerns Total.
Foto: Michel Spingler – dpa

Bereits am Montag hatten laut Verband rund 3000 Bauern an den Protestaktionen teilgenommen. „Eine Bewegung dieser Größenordnung kann die Regierung nicht ignorieren“, sagte Verbandspräsidentin Christiane Lambert dem französischen Nachrichtensender Franceinfo.

Bei den Protesten geht es in erster Linie um die Einfuhr von Palmöl aus Asien zur Herstellung von Biokraftstoff. Der Verband kritisiert die Importe, die „nicht den französischen und europäischen Standards entsprechen“, so die Präsidentin weiter. Landwirtschaftsminister Stéphane Travert wollte am Nachmittag Bauernvertreter empfangen.

Verbandspräsidentin Christiane Lambert bei Franceinfo, Frz.

Tweet FNSEA (Frz.)

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!