40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

EZB erwartet 2010 nur moderates Wachstum

Die Wirtschaft im Euro-Raum kommt nach Überzeugung der Europäischen Zentralbank (EZB) nur schleppend aus der Rezession. Dennoch hat sich die konjunkturelle Erholung in den 16 Euro-Ländern aus Sicht der EZB Anfang 2010 fortgesetzt.

EZB Frankfurt
Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt/Main erwartet ein moderates Wachstum.

Der lange, schneereiche Winter habe aber ein kräftigeres Wirtschaftswachstum verhindert. «Im laufenden Jahr ist mit einem anhaltend moderaten Wachstum des realen BIP (Bruttoinlandsprodukt) im Euroraum zu rechnen», schreiben die Währungshüter in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht. Die niedrige Kapazitätsauslastung der Unternehmen dürfte sich dämpfend auf die Investitionen auswirken.

Gleichzeitig erwarten die Experten, dass die eingetrübten Aussichten für den Arbeitsmarkt im Euro-Währungsgebiet das Konsumwachstum abschwächen. Als Hemmschuh für ein stärkeres Wachstum könnte sich zudem erweisen, dass sich Kreditkonditionen der Banken für Unternehmen seit Beginn der Finanzmarktturbulenzen deutlich verschärft haben.

Ausschlaggebend für die derzeit unter dem Strich positive Entwicklung seien die anhaltende Erholung der Weltwirtschaft sowie umfangreiche Konjunkturprogramme. Darüber hinaus hätten Maßnahmen gegriffen, um das Bankensystem wieder funktionsfähig zu machen.

Von der Preisfront erwartet die Notenbank weiter keine Risiken. Die Preisstabilität bleibe auf mittlere Sicht gewährleistet, wodurch die Kaufkraft der privaten Haushalte gestützt werde. Daher seien die derzeitigen Zinssätze nach wie vor angemessen. Die Mehrheit der Volkswirte rechnet damit, dass die EZB den Leitzins erst im kommenden Jahr anheben wird. Seit Mai 2009 verharrt der wichtigste Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld im Euro-Raum auf dem Rekordtief von 1,0 Prozent.

Monatsbericht: http://dpaq.de/wjKOB

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Mittwoch

9°C - 21°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!