40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Eurokurs setzt Talfahrt fort – Aussagen der US-Notenbank belasten

Der Kurs des Euro hat seine Talfahrt vom Vortag am Mittwoch fortgesetzt. Die von der US-Notenbank gedämpften Hoffnungen auf eine weitere geldpolitische Lockerung hätten den Dollar gestützt und den Euro belastet, sagten Händler. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3197 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7575 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,3315 (Montag: 1,3319) Dollar festgesetzt.

Die Fed will auf weitere geldpolitische Lockerungen verzichten solange sich die Wirtschaftslage sich nicht merklich verschlechtert. Dies geht aus dem am Dienstagabend veröffentlichten Sitzungsprotokoll der Fed vom 13. März hervor. Dies habe den Dollar zu allen Währungen beflügelt, sagten Händler. Im weiteren Handelsverlauf könnte zudem die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) den Devisenmarkt bewegen. Neue geldpolitische Entscheidungen werden hier nicht erwartet.

Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Jochen Magnus

0261/892-330 | Mail


Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Anreden immer auch in weiblicher Form?

Liebe Leserinnen und Leser! Sollten Anreden immer beide Geschlechter ansprechen – und was mit dem 3. Geschlecht, den Intersexuellen, die derzeit auch ihre Rechte einforden?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

-2°C - 6°C
Donnerstag

-4°C - 4°C
Freitag

-7°C - 3°C
Samstag

-8°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!