40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Eurokurs pendelt um 1,30 Dollar

Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag weiter um die Marke von 1,30 Dollar bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,3013 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7683 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,2992 (Dienstag: 1,3033) Dollar festgesetzt.

Die jüngste Kurserholung des Euro dürfte nach Einschätzung der Devisenexperten der Commerzbank bei knapp über 1,30 Dollar auslaufen. So sei der Dollar am Mittwoch auch durch schlechte US-Daten nicht mehr belastet worden. Mittlerweile könnten schwache US-Konjunkturdaten die Zinserhöhungserwartungen in den USA nicht mehr dämpfen, da es sie an den Märkten bereits nicht mehr gebe. Es sei aber noch zu früh, für den Dollar Entwarnung zu geben, schreibt die Commerzbank. Denn nach wie vor sehe der Markt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die USA erneut in eine Rezession falle.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!