40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Eurokurs leicht im Minus – Einkaufsmanagerindizes enttäuschen

Der Euro hat am Montag angesichts eingetrübter Stimmung unter den Einkaufsmanagern im Währungsraum leichte Verluste verzeichnet. Die überraschende Verbesserung der italienischen Werte hatte jedoch zwischenzeitlich für Auftrieb gesorgt. Nach Bekanntgabe der Daten aus Italien stieg der Euro bis auf 1,3381 US-Dollar. Bis zum Mittag fiel der Kurs bis auf 1,3345 Dollar zurück und notierte damit geringfügig niedriger als zum Handelsstart am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3356 (Donnerstag: 1,3272) Dollar festgesetzt.

Einkaufsmanagerindizes dominieren zum Wochenauftakt das Geschehen an den Finanzmärkten. Den Auftakt machten die Daten aus China: In der zweitgrößten Volkswirtschaften hellte sich die Stimmung überraschend auf und erreichte den höchsten Wert seit einem Jahr. In den vergangenen Handelstagen hatte die Unsicherheit über eine mögliche "harte Landung" der chinesischen Wirtschaft die Finanzmärkte beunruhigt".

Weniger erfreulich stellt sich die Situation in der Eurozone dar: In der Industrie fiel das Stimmungsbarometer im Vergleich zum Vormonat um 1,3 auf 47,7 Punkte und erreichte damit den tiefsten Stand seit drei Monaten. In Frankreich und Spanien blieben die Daten teilweise deutlich hinter den Markterwartungen zurück. Es gab allerdings auch einen Lichtblick: In Italien stieg der Indikator überraschend von 47,8 auf 47,9 Punkte. Dies ist der höchste Stand seit sechs Monaten. Am Nachmittag runden die USA den Datenkranz mit dem vielbeachteten ISM-Index zum Verarbeitenden Gewerbe ab.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!