40.000
Aus unserem Archiv

Devisen: Euro-Kurs erreicht tiefsten Stand seit Oktober 2008

NEW YORK (dpa-AFX) – Der Euro hat am Freitag seine Talfahrt fortgesetzt und seinen tiefsten Stand seit Oktober 2008 erreicht. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2394 US-Dollar. Damit legte der Euro in dieser Woche eine wahre Berg- und Talfahrt hin. Noch am Montag hatte er sich aufgrund der anfänglichen Euphorie über das milliardenschwere Rettungspaket für notleidende Länder der Euro-Zone der Marke von 1,31 Dollar angenähert. Von diesem Optimismus ist kaum mehr etwas geblieben. Börsianer verweisen darauf, dass der Auffangschirm nicht die eigentlichen Probleme lösen könne. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2492 (Donnerstag: 1,2587) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8005 (0,7945) Euro.

Viele Marktteilnehmer beurteilen die wirtschaftliche Entwicklung in Europa sehr skeptisch. Sie befürchten, dass die umfassenden Sparmaßnahmen in Ländern wie Griechenland, Spanien und Portugal die wirtschaftliche Erholung ausbremsen. "Auf die lange Sicht fragt sich jeder, wie sich die Sparmaßnahmen auf das Wachstum auswirken werden", sagte Währungsexpertin Kathy Lien von GFT.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Das Wetter in der Region
Montag

15°C - 27°C
Dienstag

14°C - 25°C
Mittwoch

14°C - 25°C
Donnerstag

14°C - 25°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!